Rauh Motorsport: Rallye Monte-Carlo Historique


Zurück
Zur Bildergalerie

Vom 26. Januar bis 1. Februar 2006 nehmen über 700 Fahrer in mehr als 350 historischen Rennfahrzeugen an der 9. Rallye Historique des Automobile Club de Monaco teil.

Die erfahrenen Rallye-Piloten Joel Ramsden und Hans-Gero Kamphenkel fahren unter der Startnummer 324 einen Porsche von Rauh Motorsport.

Das Porsche 911T 2.2 Coupé wurde von Rauh Motorsport aufwendig umgebaut, um den Fahrern ein leistungsfähiges und mit den FIA-Regularien konformes Fahrzeug zur Verfügung zu stellen.

Unter anderem wurde der Porsche mit FIA-abgenommenen Sicherheitseinrichtungen aufgerüstet:

Bei einem Crash stellt ein FIA-zertifizierter Überrollkäfig die Stabilität der Fahrgastzelle sicher. Gleichzeitig werden Fahrer und Beifahrer von Hosenträgergurten sicher in den neuen Rennschalensitzen festgehalten.

Die bei Unfällen, aber auch durch die extrem hohe Beanspruchung des Fahrzeugs gegebene Feuergefahr wird durch den Circuit Breaker, einen zentralen Unterbrechungsschalter für sämtliche Stromkreise des Porsche, minimiert. Im Fall des Falles ist die neue Feuerlöschanlage sowohl vom Fahrersitz als auch von außen per Zug am roten Entsicherungshebel auszulösen. Spezielle, extra starke Schlepphaken erleichtern nach einer Havarie die Bergung des Autos.

Mit zeitgenössischen Cibie-Fernscheinwerfern ist eine ausreichende Ausleuchtung der Rallyestrecke auf den Nachtetappen sichergestellt.

Um den Innenraum auch während Stand- und Wartezeiten angenehm zu temperieren wurde der Porsche mit einer Standheizung ausgestattet.

Die bei Gleichmässigkeitsfahrten besonders wichtige Messung der gefahrenen Strecke übernimmt der neue Tripmaster. Selbstverständlich wurde das Gerät von uns hierfür genauestens geeicht.
Ausserdem wurde die gesamte Technik des 911T penibel inspiziert. Dabei wurde unter anderem das Getriebe von uns generalüberholt.

Verschiedene kleinere Details, wie neue Leichtbau-Türverkleidungen, die neue "Kriegsbemalung" und die vorgeschriebenen Hinweis-Pfeile und -Schriftzüge komplettieren den Rallye-Porsche.

Das Fahrzeug wird von Rauh Motorsport nach Monaco transportiert und vor Ort nochmals inspiziert und startklar gemacht. Unsere Experten werden während der gesamten Rallye das Begleitteam für Ramsden/Kamphenkel stellen. Mit mehreren Sätzen von Sommer- und Winterrädern mit und ohne Spikes sowie zahlreichen Verschleiss- und Ersatzteilen sind wir auf alle Eventualitäten eingestellt.

Wir hoffen auf gutes Wetter und ein spannendes Rennen. Und natürlich wünschen wir unseren Piloten viel Erfolg!




Zur Bildergalerie

Sprechen Sie mit uns

ramsden.jpg
monte-carlo.jpg

© Automobile Club de Monaco